Strafaktion

Kooperation zwischen UNQ und SEE-U erfolgreich

In einem gemeinsamen Flottenmanöver der UNQ Alliance und Cerberus unleashed begannen die EMSI Truppen damit am letzten Freitag das C2 Wurmloch der Adamantium Industries zu besetzen. Da beide Allianzen noch unbeglichene Rechnungen mit ADAIN hatten, entschloss man sich zu einer gemeinsamen Strafaktion. Das erklärte Ziel: Den Gegner aus seinem Wurmloch entfernen.

Direkt am ersten Abend wurde ein Brückenkopf durch Cerberus eingerichtet. Die Unterstützungsflotte der UNQ marschierte mit einer Flotte bestehend aus Ravens inkl. eigenem Shield Support ein während Cerberus mit einer Dominix und T3 Flotte die Wumloch-Kontrolle zu halten.

Die gesamte Strafaktion dauerte von Freitag bis Sonntag und wurde beendet nachdem der letzte gegnerische Tower zerstört wurde. Als der Gegner sah dass es keinen Ausweg mehr geben würde sprengte er Schiffe im Wert von mehreren Milliarden ISK im Forcefield seiner POS, bevor sie in die Hände der Koalitionstruppen fallen konnten.

Das Direktorat der UNQ begrüßte die Einladung von Cerberus und freut sich auch in Zukunft auf eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen UNQ und SEE-U.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.


Hit Counter provided by technology news